Verlag und Buchhandel

Weil Rundum-Schutz Erfahrung braucht.
In kaum einer Branche gibt es eine derartige Vielfalt wie im Verlagswesen. Bücher, Kunstabbildungen, Musik, Zeitschriften und Zeitungen, sogar Hörbücher oder Software werden „verlegt“ – und jede dieser Sparten braucht eine spezielle, auf ihre individuellen Anforderungen zugeschnittene Beratung.

Hier ist zunächst vor allem der technische Aspekt der jeweiligen Arbeitsweise zu klären: Wer druckt, wer verarbeitet weiter und wer liefert aus? Besteht für die Maschinen und die Verlagserzeugnisse an allen Lagerorten ausreichender Versicherungsschutz? Werden zusätzliche Kosten für einen möglichen Nachdruck in geringer Auflage bedacht? Oder sind besondere Haftpflicht-Risiken zu berücksichtigen – zum Beispiel bei der Herstellung medizinischer und anderer Fachliteratur oder Software.

Speziell zugeschnittene Produkte.
Aus diesem Grund hat die Medien-Versicherung gerade für Verlage eine Vielzahl von speziell auf diesen Bereich zugeschnittene Produkte entwickelt. Sie werden entweder von der Medien-Versicherung selbst oder gemeinsam mit namhaften Produktgebern getragen, wobei der Kunde alle Leistungen immer aus einer Hand erhält.

Der beste Versicherungsschutz - eine Police der Medien-Versicherung speziell für Verlag und Buchhandel.
Das gleiche Prinzip gilt auch beim Versicherungsschutz für den Buchhandel. Ob Sortiments-, Fachbuchhandlung oder Antiquariat – für jedes Marktsegment gibt es bei der Medien-Versicherung spezielle Angebote und Policen. Dabei folgen alle Konzepte einem in jahrzehntelanger Erfahrung gewachsenen Grundsatz: Maßgeschneidert sitzt besser als „von der Stange“.